Wir wünschen einen schönen Sommer!

Aus dem Schulleben

Exkursion zu einem „Griechen aus Mecklenburg“

„Ein Grieche aus Mecklenburg“ - so wird Johann Heinrich Voß auch genannt. Das haben die Schülerinnen des Griechischkurses aus Jahrgang 11 im Johann-Heinrich-Voß-Literaturhaus erfahren. In den Räumen der ehemaligen Rektorenwohnung erforschten sie mehr über den Penzliner, der eine der wirkungsmächtigsten Übersetzungen von Homers Epen „Ilias“ und „Odyssee“ geschaffen hat.

Aktuelle Informationen für Schüler:innen

Liebe Caroliner:innen, wir wünschen euch einen schönen Sommer und gute Erholung! Seid gegrüßt und bleibt gesund! Die Schulleitung

Wie unsere Klassenkasse zur Spendenbüchse wurde

Stellvertretend schreibe ich, Alexa, für meine Klasse darüber, wie wir erst Geld für unsere Klassenfahrt sammelten und uns dann für Spenden entschieden, selbstverständlich in chronologischer Reihenfolge und möglichst detailliert. Also von vorn: Es ist das Jahr 2019 und wir gehen in die achte Klasse. Unsere Klassenlehrerin, Frau Bonath, hat einen weisen Blick in die Zukunft gerichtet und klärt uns über die Kosten auf, die in der neunten Klasse auf uns zukommen werden, was nicht wenig ist, da eine Klassenfahrt und die Anschaffung eines iPads geplant sind. Nun beginnt das Nachdenken, woher bekommen wir Geld, um unsere Eltern finanziell zu unterstützen? Denn schließlich geht es um uns, warum also nicht versuchen, selbst einen Teil zu erarbeiten?

Projekttag Kl. 7/5

„Potenzialanalyse“ - Ein Projekttag zur Beruflichen Orientierung am Gymnasium Carolinum in Kooperation mit der Arbeitsagentur und der Hochschule Neubrandenburg. „Erkenne Dich selbst!“ steht nicht nur über den Toren des Apollontempels in Delphi, sondern auch über den Türen des Gymnasiums Carolinums. Wie kann ich erkennen, welche Stärken und Interessen in mir stecken? Welche Potenziale habe ich über die Schulfächer hinaus? Das Wissen um die eigenen Interessen und Stärken ist enorm wichtig für die berufliche Orientierung. Nur wenn ich wirklich begeistert bin von einer Sache und für etwas brenne, kann ich erfolgreich sein im späteren Beruf.

DU BIST UNSERE RETTUNG

Rettungsschwimmer:innen für den Strandwachdienst gesucht

Deutsch-Russisches Umweltprojekt bewertet Mikroplastik und Plastikmüll am Strand

Am 13.04. machten sich 9 Zehntklässler auf den Weg nach Warnemünde. Ziel war das Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde (IOW). Im Rahmen der Deutsch-Russischen-Partnerschaft untersuchen die SchülerInnen einen Zufluss der Ostsee auf Mikroplastiken und den Strand nach Müll ab. Das interessante dabei: Fast zur gleichen Zeit sucht eine russische Schülergruppe den Ostseestrand im Leningrader Oblast nach Müll ab. 

0 Schüler
0 Lehrer
2,3 Abiturnote

Vertretungsplan

Mehr

Essensplan

Mehr

Krankmeldung

Mehr

Kontaktieren
Sie uns gerne

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Feedback? Schreiben Sie uns! Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Unsere Datenschutzerklärung.