2012 Sommer

Carolinum
Historisch-literarische Zeitschrift

Die komplette Ausgabe zum Download
(3.32 MB)

76. Jahrgang Nr. 148

Inhaltsverzeichnis
  • Vorwort zur 148. Ausgabe Redaktion Liebe Leserinnen und Leser, Kreativität spielte am Carolinum schon immer eine wichtige Rolle. Laut Wikipedia benötigt Kreativität „… besondere Begabungen, intrinsische Motivation, Persönlichkeitseigenschaften wie Widerstandsfähigkeit und unterstützende Umgebungsbedingungen.“ Die Beiträge in diesem Heft zeigen, dass solche unterstützenden Umgebungsbedingungen am Carolinum existieren. Die Kreativität der Schülerinnen und Schüler des Abiturjahrgangs 12 zeigt sich erneut eindrucksvoll in den Präsentationen, die im Rahmen von KuMuLi zu bestaunen waren. Aber auch der Auszug aus einer Hausarbeit zum Kalender der Maya, die Rede für den Rhetorikwettbewerb und viele weitere Beiträge in diesem Heft belegen dies. Schon 15 Jahre sind vergangen, seit das Schulgebäude am Glambecker See wieder bezogen werden konnte. 15 Jahre, in denen sich die Lernbedingungen für die Schülerinnen und Schüler des Carolinum kontinuierlich verbessert haben. Jüngste Beispiele wie die Aufnahme der Schule in das renommierte MINT-Programm oder die Fertigstellung der Jugendbegegnungsstätte des Schulvereins in Babke finden Sie ebenfalls in diesem Heft. Vielleicht weckt die Lektüre kreative Ideen in Ihnen. Wir wünschen Ihnen einen erholsamen Sommer. Ihr Redaktionskollegium
  • 27. Januar am Gymnasium Carolinum Den 27. Januar - den internationalen Holocaust-Gedenktag - begingen die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Carolinum in diesem Jahr in besonderer Form. Mit Beginn der dritten Stunde erklang für 20 Minuten über die Lautsprecher in den Schulfluren Musik von der CD "Shabbat Shalom". Dies war für zahlreiche Schülerinnen und Schüler das Signal, um mit einer Lesung in ihrer jeweiligen Klasse zu beginnen.
  • Artikel zum Besuch des israelischen Botschaftsmitarbeiters Tal Gat Helene Damerow Welches Bild habe und hatte ich eigentlich von Israel? Wie hat sich dieses verändert? Das waren wohl die dominantesten Fragen, die mich bei späterer Reflektion des Besuches von Tal Gat an unserer Schule beschäftigten. Mit dem Leiter der Öffentlichkeitsarbeit der israelischen Botschaft in Berlin hatte unsere Schule einen hohen Gast einladen können - und zudem einen sehr sympathischen. Das Zusammentreffen mit Herrn Gat fand am Donnerstag, dem 1. März in der 5. und 6. Stunde statt, ohne das es dafür einen konkreten Anlass gab. Nichtsdestotrotz waren wir, die Klasse 12/4 und einige weitere Lehrer der Schule, froh, an diesem kleinen Exkurs zum Thema Israel teilhaben zu können.
  • Es war einmal vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxis Tina Fischer; Jonas Rosenow Sechzehn Monate Referendariat - diese Zeit bedeutete für uns Freude über den Berufseinstieg, Sammeln vieler Erfahrungen und jede Menge Stress. Aber der legte sich, spätestens nachdem das Zweite Examen in der Tasche war. Mit zunehmender Erfahrung wurde der Blick weiter und das Herz vergnügter, in freudiger Ahnung, dass unser Job wohl doch ein kleines bisschen mehr Berufung als Beruf ist. Das zeigte sich spätestens nach den ersten Stunden der Hospitation, als wir endlich selbst lehren duften und zeigen mussten, dass uns Kinder und Jugendliche zu unterrichten mehr bedeutet, als großes Wissen in kleine Köpfe zu stopfen und in regelmäßigen Abständen abzufragen.
  • 15 Jahre Wiederbezug Louisenstraße 30 - der Campus Carolinum wächst: Das Camp Carolinum entsteht Eike Benzin Viele erinnern sich noch an die staunenden und auch neugierigen Blicke unserer Schülerinnen und Schüler, als sie 1997 Besitz von einem ganz neuen, einem sanierten Schulgebäude ergriffen. Schnell zog der Alltag ein, schnell gewöhnten sich alle daran, täglich in einer der modernsten Schulen zu lernen und zu lehren. Vieles hat sich verändert in diesen zurückliegenden Jahren. Das Carolinum hat eine Mensa erhalten und ein für Deutschland wohl einmaliges Projekt "Schülersozialdienste für Schüler" aufgebaut.
  • Kanukurs am Carolinum Seit dem August 2011 sind an zwei Tagen in der Woche auf dem Galmbecker See bunte Boote zu sehen. Mit Beginn des Schuljahres 2011/ 2012 gibt es für Schüler der 7.Klasse die Möglichkeit, die Techniken des Kanufahrens zu erlernen. Innerhalb des Sportunterrichts erhalten die Kinder, die sich im Rahmen des Kanutages in den ersten Tagen ihres Carolinerdaseins dafür entschieden, die Möglichkeit, ein Kajak bzw. einen Canadier zu steuern. Das im Jahr 2010 errichtete Bootshaus am Glambecker See ist somit zu seiner Nutzung gekommen.
  • Opfer und Täter - Nationalsozialistische Konzentrationslager am Beispiel der Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück Tina Fischer Einer langen Tradition folgend, war die Mahn- und Gedenkstätte des ehemaligen Frauenkonzentrationslagers Ravensbrück auch in diesem Jahr ein Anlaufpunkt für die 9. Klassen des Gymnasium Carolinum. Nachdem sich die Schüler im Unterricht mit der Ideologie des Nationalsozialismus beschäftigt hatten und ihnen die Mahn- und Gedenkstätte sowie das neue Aufgabenprofil vorgestellt wurde, erhielten sie vor Ort eine zweistündige Führung über das Gelände und untersuchten dieses sowie die Ausstellungen in kleinen Gruppen unter dem Thema "Opfer und Täter".
  • Das Gymnasium Carolinum ist MINT-EC-Schule Heidemarie Awe Der Unterricht am Gymnasium Carolinum wird seit Jahren in unterschiedlichen Profilrichtungen angeboten. Dabei wurde auf die Mathematik und die Naturwissenschaften stets ein Hauptaugenmerk gelegt. Spezialförderungen durch Differenzierung in Leistungskursen bzw. im Hauptfach, bei der Vorbereitung von Olympiaden und Wettbewerben, durch Teilnahmen am Spacecamp in Norwegen und Spezialcamps, z.B. in Polen, und die jahrelange erfolgreiche Beteiligung in der First Lego League sind ein Aushängeschild der Schule.
  • Was haben die Maya mit dem Weltuntergang zu tun? Eine Hausarbeit. Friederike Hunger Die Maya sind die mesoamerikanische Kultur, der im Moment wohl die meiste Aufmerksamkeit gewidmet wird. Grund dafür sind vor allem diverse Weltuntergangstheorien, welche sich auf Kalenderberechnungen der Maya berufen. Informiert man sich ein wenig über dieses von Mythen behaftete Volk, so erkennt man, dass die Maya zu Recht häufig als "die" historische Hochkultur auf dem mittelamerikanischen Kontinent bezeichnet werden.
  • Ich falle langsam [Gedicht] Elima Amirhadzieva Ich falle langsam, ertrinke / ich spüre wie ich tiefer sinke / keiner reicht mir seine Hand / doch ich brauche sie, verliere den Verstand
  • Faust auf der Bühne - Rezension zum Theaterstück Susanne Arndt Am 22.02.2012 besuchte unsere Klasse die Theatervorstellung "Faust - Der Tragödie erster Teil". Die Inszenierung des Landestheaters Neustrelitz führt die Zuschauer in Extremen durch verschiedene Welten des Lebens und der Gefühle. Das Bühnenbild wird durch Baugerüste beherrscht, die mit wenigen Utensilien und vielleicht abgebrochenen Wegen Vielfalt und Ungewissheit verheißen und der Phantasie freien Raum gewähren. Die Eröffnung der Tragödie auf der Bühne erfolgt mit dem Prolog im Himmel, in dem Gott und Mephisto, auf die Erde und die Menschheit herabblickend, eine Wette abschließen.
  • Rasante Reise durch das Leben Christoph Kurzweil Schwere Kost war Goethes "Faust" schon immer. Nicht nur für den Leser, auch für das Theater. Das Landestheater Neustrelitz präsentiert eine aufgepeppte Version des Klassikers. Der arme Faust, zum Wettgegenstand zwischen Gott und Mephisto gemacht, scheitert an seinem Streben nach dem absoluten Wissen. In einer baugerüstartigen Szenenlandschaft, unterstützt von atmosphärischer Musik, entwickelt sich seine Tragödie zur rasanten Berg- und Talfahrt der Gefühle.
  • Rhetorikwettbewerb 2012: "Eine globale Wirtschaft braucht globale Werte." Kilian Schwaiger Am 27. März 2012 fand der diesjährige Rhetorikwettbewerb des Rotary-Club Neubrandenburg statt. Gastgebende Schule war in diesem Jahr das Carolinum in Neustrelitz. Aus unserer Schule qualifizierte sich für diesen renommierten Sprachwettbewerb Kilian Schwaiger aus der Jahrgangsstufe 12. Die von Kilian verfasste Rede beschäftigt sich mit der globalen Wirtschaft und ihren globalen Werten. Er erreichte bei diesem Ausscheid Platz drei.
  • Ehemalige Schüler berichten - Mara Maroske In folgendem stellt Frau Maroske verschiedene Kunstprojekte unserer Region aus Sicht einer Kunsthistorikerin und Kuratorin vor.
  • Caroliner als Planer gefragt Strelitzer Zeitung, 10./11. Dezember 2011 Nachdem das Camp Carolinum in Babke immer mehr Gestalt annimmt, haben nun auch die Planungen für die inhaltliche Ausgestaltung des "Lernens an einem anderen Ort" begonnen.
  • Lothringer Gäste entdecken Carolinum und Strelitzer Land Strelitzer Zeitung, 16. Dezember 2011 25 Mädchen und Jungen aus dem französischen Longwy - einer Stadt in Lothringen - haben für eine Woche ihre Neustrelitzer Partnerschule, das Gymnasium Carolinum, besucht.
  • Aufblasbare Aula vonnöten Strelitzer Zeitung, 23. Dezember 2011 Was wäre die Vorweihnachtszeit ohne Musik? Das Ensemble Carolinum hat einem begeisterten Publikum einen schönen Konzertabend bereitet.
  • Carolinum-Schülerrat sucht eigenen Raum Strelitzer Zeitung, 30. Dezember 2011 Der Schülerrat des Gymnasium Carolinum hat in der letzten Schulkonferenz den Antrag eingereicht, einen eigenen Raum zu bekommen.
  • Ich hoffe auf weniger Scheu Strelitzer Zeitung, 3. Januar 2012 Sophia Köpcke (18) aus Wesenberg ist zur neuen Schülersprecherin des Gymnasiums Carolinum gewählt worden. Vier Kandidaten standen zur Wahl, die Gymnasiasten stimmten mehrheitlich für Sophia Köpcke. Die Siegerin besucht die zwölfte Klasse. Rebekka Thiedig hat mit Sophia Köpcke gesprochen.
  • Schüler haben viel Spaß beim Catering-Dienst - Unbekannte Gäste willkommen Strelitzer Zeitung, 7./8. Januar 2012 Schülermeinungen über ihren Dienst im Projekt Catering Carolinum
  • Eine Mittagspause in der Mensa Strelitzer Zeitung, 7./8. Januar 2012 Von Schülerin Tabea Hellmann, Klasse 8/6, Gymnasium Carolinum. Die Schüler des Gymnasiums Carolinum in Neustrelitz gehen regelmäßig zum Essen in die Mensa. Dort wird für alle klassen gekocht. Manchmal ist es gar nicht so einfach, einen Platz zu finden.
  • Baskets wollen an die Spitze Strelitzer Zeitung, 28./29. Januar 2012 Ein wichtiges Heimspiel gegen die SG Greifswald bestreiten heute die Neustrelitzer U18-Oberliga-Korbjäger von den WSV Carolinum Baskets.
  • Erinnern an den Holocaust Strelitzer Zeitung, 28./29. Januar 2012 Auch am Mahnmal in der Neustrelitzer Marienstraße wurde gestern durch Vertreter der demokratischen Parteien der Opfer des Holocaust gedacht.
  • Schließlich haben wir es schon bis Brüssel geschafft Strelitzer Zeitung, 28./29. Januar 2012 Im Ensemble Carolinum reift ein guter Jahrgang heran, wie sich spätestens im Chorlager in Mirow zeigte.
  • Schaumküsse platzen im Physiklabor Strelitzer Zeitung, 30. Januar 2012 Zum Tag der offene Tür öffnet das Carolinum seine Pforten für künftige Schüler schon mal vorab.
  • Drei Mathe-Asse kehren mit Auszeichnungen zurück Strelitzer Zeitung, 27. Februar 2012 Die besten Mathematikschüler der Region sind am Freitag und Sonnabend zur Landesmathematikolympiade nach Greifswald gefahren.
  • Schuldenkrise gut gemeistert Strelitzer Zeitung, 28. Februar 2012 Für ihren Erfolg beim Planspiel Börse wurden die Teilnehmer des Gymnasium Carolinum jetzt geehrt.
  • Polnische Projekt-Partner besucht Strelitzer Zeitung, 2. März 2012 Ein letztes Mal ging es für die Schüler des Gymnasiums zu einem Comeniustreffen ins Ausland.
  • Botschafts-Gast aus Israel auf Stippvisite Strelitzer Zeitung, 2. März 2012 In Neustrelitz gab es gestern Besuch aus Israel. Der Gast kam unter anderem mit Schülern am Carolinum ins Gespräch.
  • Mirowerin mit Morgenstern-Vers ganz meisterlich Strelitzer Zeitung, 6. März 2012 "Gedichte aufsagen" war unlängst im Gymnasium Carolinum angesagt. Dazu gehörte nicht nur ein gutes Gedächtnis für die gelernten Texte.
  • Buch oder E-Book: Hat bedrucktes Papier Zukunft? Strelitzer Zeitung, 13. März 2012 Lesen Jugendliche aus der Region auf traditionelle Art und Weise oder nutzen sie lieber digitale Medien? Die Strelitzer Zeitung hat nachgefragt.
  • Schwierige Aufgaben sind verlockend Strelitzer Zeitung, 13. März 2012 Cindy Landt rechnet gern und gut. Die Neustrelitzer Schülerin gehört zu den hellsten Köpfen im Land.
  • Carolinum besteht Feuerprobe mit Auszeichnung Strelitzer Zeitung, 21. März 2012 Kein hektisches Rennen, kein Schubsen, kein Gedränge - die Schüler des Carolinums wissen, was im Brandfall zu tun ist.
  • Ver - rückte Welten machen die Aula zur großen Galerie Strelitzer Zeitung, 23. März 2012 Einen anregenden, vergnüglichen Abend erlebten Schüler, Lehrer und Gäste auch bei der 14. Auflage des Kunst-Ereignisses KuMuLi am Carolinum.
  • Baskets verteidigen Titel Strelitzer Zeitung, 27. März 2012 Die WSV Carolinum Baskets sind erneut U18-Meister von Mecklenburg-Vorpommern. Zwei Spieltage vor dem Saisonende hat das Team von Trainer Guido Heinrich den Triumph perfekt gemacht.
  • Caroliner Schwaiger ist drittbester Rhetoriker Strelitzer Zeitung, 29. März 2012 Die hohe Kunst des Redens war am Dienstagabend im Neustrelitzer Carolinum gefragt. Vertreter von fünf Gymnasien Mecklenburg-Vorpommerns gaben ihr Bestes.
  • Carolinum will Schrittmacher bleiben Strelitzer Zeitung, 30. März 2012 Das Gymnasium Carolinum in Neustrelitz kann sich vorstellen, Landestrainingszentrum für den Unterricht mit Tablet-Computern zu werden.
  • Caroliner bringen Spaß an der Musik mit Strelitzer Zeitung, 15. April 2012
  • Abiturjahrgang 2012: Die Götter verlassen den "Carolymp" Strelitzer Zeitung, 19. April 2012 Ihren letzten Schultag vor den Abiturprüfungen haben die Zwölftklässler des Neustrelitzer Gymnasium Carolinum traditionell genutzt, ihrer Kreativität in einer bühnenreifen Show freien Lauf zu lassen.
  • WSV-Baskets in der Heimat hoch geschätzt Strelitzer Zeitung, 20. April 2012 Die Carolinum Baskets des WSV Neustrelitz sind für das Erringen des Landesmeister-Titels in der U 18 Oberliga mit entsprechenden Kapuzenpullovern gewürdigt worden.
  • In der Alten Post geht noch mal die Post ab Strelitzer Zeitung, 3. Mai 2012 Das Zeugnis haben sie noch nicht in der Tasche, aber feiern werden die künftigen Abiturienten schon mal - an diesem Sonnabend.
  • Schüler empfangen Besuch aus Brüssel Strelitzer Zeitung, 15. Mai 2012 Anlässlich des Europatages besuchte der mecklenburg-vorpommersche Europa-Abgeordnete Werner Kuhn gestern das Gymnasium Carolinum in Neustrelitz.
  • Drachenbootspektakel auf dem Woblitzsee Strelitzer Zeitung, 21. Mai 2012 Begehrte Preise locken 250 Paddler mit ihren exotischen Wasserfahrzeugen nach Groß Quassow
  • Künftige Polizeikommissare erleben Unterrichtsstunde Strelitzer Zeitung, 25. Mai 2012 Polizeikommissarsanwärter der Bundespolizei haben dieser Tage im Gymnasium Carolinum eine Unterrichtsstunde absolviert.