Studienfahrt
nach Erfurt

thumb image

8/4 entdeckt die Heimat ihres Klassenlehrers.

Am 9. Mai 2017 startete unsere Studienfahrt nach Erfurt. Bei der sechsstündigen Zugfahrt vertrieben wir uns die Zeit mit Karten spielen, lesen oder Musik hören. In Erfurt angekommen, checkten wir ins Hostel ein und anschließend besichtigten wir die Stadt.

Herr Schoel führte uns zum Rathaus, zum Domplatz, zu vielen Kirchen und zur Krämerbrücke, wo wir uns ein Eis gönnten oder die leckerste Schokolade der Stadt kauften. Darüber hinaus kauften wir alle gemeinsam im Aldi ein und aßen später unser selbst gemachtes Abendbrot. 

Der zweite Tag unserer Studienfahrt war für viele der schönste. Wir fuhren nach einem kleinem Spaziergang und dem Frühstück zum KIKA. Dort bekamen wir ein paar Eindrücke hinter den Kulissen, von der Regie, Kostüm und Studios. Wir durften sogar den Dreh einer Szene des “Kikaninchen” anschauen. 

Im Anschluss daran besuchten wir verschiedene Workshops. Wir hatten die Wahl zwischen einem Parfüm Workshop und einem Druckerei Workshop. Im Druckereimuseum konnten einige Schüler mit antiken Schreibgeräten wie Wachs und Schiefertafeln schreiben und alte Druckmaschinen besichtigen.

Der Parfümworkshop fand in der ega-Gartenbauausstellung statt. Dort gab es sehr viele schöne Blumen; vor allem viele außergewöhnliche Rosen und Tulpen. Außerdem lernten wir verschiedene Düfte kennen und durften unser eigenes persönliches Parfüm zusammenmixen. Das war sehr interessant und ein außergewöhnliches Erlebnis. Danach hatten wir Freizeit, die wir zum shoppen, spielen oder ausruhen nutzten.

Am Ende des Tages versammelten wir uns zu einem gemeinsamen Grillabend im Park, spielten mit den Lehrern Fußball und Volleyball und fanden zufällig einen Geocache. 

Am dritten Tag besichtigten wir den Erfurter Dom. Vor allem die Führung bis hin zur Gloriosa war sehr aufschlussreich. Die Herstellung und Verarbeitung von Mikrochips konnten wir uns dann im Melexis angucken. Die Schritte von der Idee bis hin zu dem fertigen Produkt wurden uns dort nahegelegt und genau erklärt. Am Abend besuchten wir das Kino. Dort guckten wir verschiedene Filme. Einige entschieden sich für “Fast and Furios 8” oder “Guardians of the Galaxy” und andere, wie unsere Lehrer, für “Die Schöne und das Biest”.

Der letzte Tag begann wie üblich, mit spazieren gehen und frühstücken. Danach räumten wir unsere Zimmer und trafen uns zu einer Feedbackrunde im Park . Der Rückweg war sehr anstrengend, da die Züge/Bahnen sehr überfüllt waren und wir unseren letzten Zug fast verpassten. Insgesamt war es eine sehr schöne, lustige und auch lehrreiche Studienfahrt, die wir nicht so schnell vergessen werden.