Deine Zukunft:
Die Weber Familie

thumb image

Viele von uns wissen noch nicht, welchen Beruf sie später ausüben wollen. Ihren Traumjob, der Interessen und künftige Eigenständigkeit vereint, müssen sie erst noch finden.

Um ihre Schüler auf diesem Weg zu unterstützen, organisiert unsere Schule jedes Jahr für die zehnte Klassenstufe in Zusammenarbeit mit verschieden Unternehmen aus der Region Berufsberatungstage. Wir als Schüler haben dann die Möglichkeit auszuprobieren, welche Berufsrichtung zu uns passt.

So öffnete auch das Unternehmen Weber in Neubrandenburg für uns Zehntklässler des Carolinums seine Türen. Der weltweite Marktführer im Segment der Hochleistungsschneidemaschinen für die Verarbeitung von Fleisch-, Wurst- sowie Käseprodukten stellte sich nicht nur als attraktiver Ausbildungsplatz vor, sondern auch als Nachwuchsförderer durch das Duale Studium, welches bei Weber nicht an bestimmte Fachhochschulen oder Universitäten gebunden ist. Damit fördert das Unternehmen die individuellen Neigungen und Interessen des Einzelnen. Doch nicht nur für mögliche zukünftige Auszubildende war der Tag interessant.

Auch Schüler, die später nicht im Bereich der Industrie tätig sein wollen, konnten erfahren, wie aus Metallplatten eine funktionstüchtige Maschine entsteht und wie viele Arbeitsschritte dies benötigt. Bei dem Rundgang durch die Produktionshallen wurde auch deutlich, dass Weber bereits High Tech Roboter einsetzt, die zum Beispiel Aufgaben wie das Schweißen übernehmen. Zudem legt das Unternehmen Wert auf Tatendrang und Perfektion. Alle Wünsche der internationalen Kunden werden umgesetzt und die Maschinen individuell für ein Produkt gestaltet.

In jedem seiner weltweit zehn Standorte setzt das Weber Unternehmen auf die gegenseitige Unterstützung zwischen den Mitarbeitern, sodass das Gefühl einer großen Familie entsteht. Da die Maschinen von Weber für viele bekannte Marken Lebensmittel schneiden und verarbeiten, hat jeder von uns schon einmal unbewusst Kontakt mit dem Unternehmen gehabt, denn wir kaufen die geschnittene Lebensmittel im Supermarkt. Wenn wir nun unsere Wurst- oder Käsepackung zum Abendbrot aus dem Kühlschrank holen, können wir an das Unternehmen denken, welches unseren Brotbelag in Form bringt und über 400 Arbeitsplätze in Neubrandenburg geschaffen hat.