2016 Sommer

Carolinum
Historisch-literarische Zeitschrift

Die komplette Ausgabe zum Download
(13.40 MB)

81. Jahrgang Nr. 156

Inhaltsverzeichnis
  • Vorwort Arno Holz: Mählich durchbrechende Sonne / Schönes, / grünes, weiches / Gras. / Drin / liege ich. / Inmitten goldgelber / Butterblumen! - Liebe Leserinnen und Leser, endlich ist er da: der Sommer. Wir spüren ihn mit allen Sinnen und genießen ihn in vollen Zügen.
  • 9. International Summer School am Gymnasium Carolinum Neustrelitz "Die Erde schweigt wie ein großes totes Tier, doch dass sie lebt, die Nachricht geben wir." Diese Worte des Liedermachers Kurt Demmler, vertont von der Stern Combo Meißen, unterlegt mit Bildern, die die Begegnung der Schüler mit der unberührten Natur des Müritz -Nationalparks dokumentieren, durchfluten den Raum.
  • Müritz-Nationalpark 2050 Franziska Zieske; Felix Gronau Wir leben in ihr, sind ständig mit ihr in Kontakt und doch zerstören wir sie. Natur. Natur, die wir unberührt nur noch in Nationalparks finden. Einer davon ist der Müritz-Nationalpark, welcher am 01. Oktober 1990 gegründet wurde und auf halber Strecke zwischen Berlin und Rostock in Mecklenburg-Vorpommern liegt. Denkt man über die Zukunft des Nationalparks nach, sind viele unterschiedliche Entwicklungsmöglichkeiten denkbar. Nehmen wir zunächst einmal an: Ein Großteil der Fläche kann nicht mehr geschützt werden. Eine Rodung ist notwendig.
  • Umweltbewusstsein im Alltag - Wie schnell entscheiden wir uns dagegen? Claudia Hillenhagen "Innerhalb der nächsten 60 Stunden verlieren wir Wald in der Größe Berlins!" besagt der aktuelle WWF Waldverlust Ticker. Doch wie oft passt denn Berlin in die Fläche Deutschlands? Wie viele Stunden werden also vergehen, bis wir Wald in den Ausmaßen Europas zerstört haben?
  • Beitrag zur „International Summer School“ Isabell Dunker Mein Beitrag zur diesjährigen "International Summer School" sind drei eigens verfasste Gedichte. Das erste Gedicht "Fangt an!" zeigt die Verbrauchssucht des Menschen und die Zerstörung, die der Mensch mit seiner ständigen Produktivität hervorruft. Das Gedicht "Hört auf!" ist aus der Sicht der Erde verfasst. Diese ist komplett ausgelaugt und kann dem Druck der Menschen fast nicht mehr standhalten. Das letzte Gedicht "They are dead!" kann als Fazit gesehen werden.
  • KuMuLi - „Was wäre, wenn alle gleich sind?!“ Sophie Dietel Stell dir vor, du lebst in einer Gesellschaft, in der ein jeder dem Anderen gleicht. Keine Identität, keine Vielfalt, keine Individualität. Kurz: Ein jeder ist das Ebenbild seines Gegenübers. Kann das funktionieren? Wir glauben nicht! Wir, das ist das Jugend Theater "KulTTour" Neustrelitz, gegründet 2013 durch Paulina Fabian und Maximilian Hirsch, bestehend aus 28 Schülern des Carolinums und der IGS.
  • Trash Trek - Zum 12. Mal kämpften Nachwuchsingenieure des Carolinums in der FIRST Lego League Seit mehr als 10 Jahren nehmen Schülerteams vom Gymnasium Carolinum am Bildungsprogramm FIRST Lego League teil. Dieser Wettbewerb für Ingenieure von morgen besteht aus zwei Teilen: im praktischen Teil konstruieren alle Teams aus Sensoren, Motoren und den bunten Steinen einen eigenständig agierenden Roboter, um knifflige Aufgaben auf einem Spielfeld zu lösen. Im theoretischen Teil steht die Lust am Entdecken an erster Stelle. Hier analysieren die Teams ein aktuelles Problem und sprechen in Form einer eigenen Forschungsarbeit Empfehlungen für mögliche Lösungen aus.
  • Impressionen aus Dänemark Montag, der elfte April 2016. Wir, eine zehnte Klasse vom Gymnasium Carolinum, befinden uns im Rahmen eines Austauschprogramms mit einer dänischen Partnerschule auf dem Weg nach Kopenhagen. Für viele ist es die erste Reise nach Dänemark, und obwohl wir die dänischen Schüler schon von ihrem Besuch in Neustrelitz kennen, ist die Spannung groß.
  • Erstes Erasmusplus-Projekt erfolgreich beendet Anke Strauß; Martina Rindt "Erasmus+ eröffnet für die Jahre 2014 bis 2020 neue Perspektiven für die Mobilität Lernender und unterstützt junge Menschen und Lernende dabei, beschäftigungsrelevante und_x000d_ interkulturelle Kompetenzen zu erwerben. Das Erasmusplus-Projekt ""Images of young people in the future Europe"" am Gymnasium Carolinum wurde mit Ende des Schuljahres 2015/16 erfolgreich abgeschlossen."
  • Erstes Erasmusplus-Projekt zum Thema „Images of young people for the future Europe“ am Carolinum "Fazit einiger Schüler nach fast zwei Jahren Mitarbeit: Was Erasmus+ mir nach zwei Jahren_x000d_ gebracht hat? Selbstständigkeit & Flexibilität, denn man muss sich fast alleine mit fremden Menschen anderer Kulturen zurecht finden und sich an deren Mentalitäten für eine gewisse Zeit anpassen. Außerdem sieht man meistens neue Plätze Europas, lernt neue Menschen kennen und lernt, wo seine Stärken und Schwächen liegen."
  • Shalom, Israel! Eine unvergessliche Reise ins Gelobte Land Roswitha Schulze "Vom 13. bis 25. April 2016 reisten vier Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Carolinum_x000d_ mit mir nach Israel. Ich freute mich sehr auf die Fahrt, da ich wusste, dass dieses Stück Erde so viel Geschichtliches zu erzählen hat, denn als Lehrerin für Evangelische Religion hatte ich die zahlreichen religiösen Orte, die Menschen immer wieder faszinieren, schon längst privat besucht."
  • Unbekanntes Bekanntes vor der Haustür Marieke Anne Heyl Moj szeczi- auf deutsch- mein Stettin, lautet eine der Fotografieraufgaben am ersten Tag des Austausches mit dem 1. Lyzeum Szczecin. Wir waren gerade erst angekommen, hatten uns alle über das Wiedersehen nach dem Besuch der polnischen Schüler im November in Neustrelitz gefreut und liefen dann schon in kleinen Gruppen durch die Stadt, auf der Suche nach unserem Szczecin.
  • Romantik und Impressionismus Erck Varsbotter Ein Unterrichtsschwerpunkt im Kunstunterricht der 10. Klasse sind die Kunstrichtungen des 19. Jahrhunderts. Vermittelt werden sowohl kunstgeschichtliches Wissen als auch gestalterische Merkmale dieser Epochen. In praktischen Arbeiten wenden die Schüler dann die Gestaltungsmerkmale an und erproben diese in eigenen Landschaftsmalereien und in Grafiken.
  • Spendenlauf für Unicef Alexa Beaucamp; Paul Schwarz Das Gymnasium Carolinum unterstützt die Weltkinderorganisation UNICEF bei ihrer Mission für sauberes Trinkwasser in aller Welt. Hahn aufgeschraubt und frisches Wasser kommt heraus. Für uns - hier in Deutschland - ist es eine Selbstverständlichkeit, doch in vielen Regionen der Welt, besonders in einigen Ländern des afrikanischen Kontinents, bleibt es völlig unvorstellbar. Noch immer sterben täglich unzählige Kinder an Krankheiten, die auf verschmutztes Wasser zurückzuführen sind. Dagegen müssen auch wir etwas unternehmen!
  • Caro S-Net Anne Beck Satelliten im Weltraum sind für uns heute nichts Ungewöhnliches mehr. Neu ist allerdings, dass vier Nanosatelliten mit einer Kantenlänge von nur vierundzwanzig Zentimetern eine gemeinsame Mission im Weltraum antreten. Dort können sie untereinander über S-Band kommunizieren und gegenseitig Daten austauschen sowie Kontakt mit verschiedenen Bodenstationen aufnehmen und so die Daten an die Erde weitergeben.
  • „Monatszitate“ im Geschichtsunterricht Theresa Lücking """Ein Zitat ist besser als ein Argument. Man kann damit in einem Streit die Oberhand gewinnen, ohne den Gegner überzeugt zu haben."" Gabriel Laub - Aphorismen und Zitate historischer Persönlichkeiten stellen oft eine ganz eigene Quelle zu historischen Ereignissen dar. Sie sind_x000d_ wie Karikaturen in der Lage, einen ganzen Fächer an Gedanken zu einem historischen Geschehen zu entfalten. Hinzu tritt, dass Zitate durch ihr Medium Sprache auch in Diskussionen aktueller Themen Eingang finden."
  • Barnewitz Köhler Nachlass: De La Fontaine up Platt un anner Riemels Johannes Köhler Vor 115 Jahren wurde mein Vater geboren. Vor 30 Jahren ist er kurz vor Vollendung seines 85. Lebensjahres gestorben. In seinem Nachlass entdeckte ich später u. a. viele Gedichte, von denen ich zumindest einige für die Familie als Erinnerung an ihren großvater und Urgroßvater und als Zeitdokument erhalten wollte. Geboren am 31. August in Penzlin/Mecklenburg bekam mein Vater, da seine ersten Geschwister alle an Diphterie gestorben waren, den Namen: Erdmann Wilhelm Louis Johannes Köhler. Bis zum Beginn seiner Zeit auf dem Gymnasium in Neustrelitz wuchs er zweisprachig auf (hoch- und plattdütsch).
  • Anne Frank - „Ein Bündelchen Widerspruch!“ Diese prägnante Selbsteinschätzung notiert Anne am 1. August 1944 in ihrem berühmten Tagebuch. Für die Schüler der Klasse 8/6 erschloss sich diese Formulierung nach einer intensiven Auseinandersetzung mit Textauszügen aus dem "Tagebuch der Anne Frank", verbundenmit einem sehr eindrucksvollen Besuch des Anne Frank Zentrums in Berlin. Anne wurde für viele zu einer imaginären Mitschülerin, Gesprächspartnerin und Freundin. Die zwei fiktiven Briefe an Anne spiegeln diese entstandene Nähe wider.
  • Fontanes „Effi Briest“ Kreative Aufgaben sind immer wieder eine beliebte Form für die Schülerinnen und Schüler, sich im Rahmen des Unterrichts mit der Literatur auseinander zu setzen. Die Klasse 12/4 hat sich auszugsweise mit dem Roman "Effi Briest" von Theodor Fontane beschäftigt, dabei haben sie das tragische Schicksal der Hauptfigur verfolgt. Zum Ende konnten sie entscheiden, in welche Figur sie sich hineinversetzen, um Gedanken und Gefühle in Form eines fiktiven Briefes zu formulieren.
  • Schüler der 11. Klassen gestalten eine Wolfgang-Borchert-Lesung "Im Projektfachunterricht Deutsch ,,Kreatives Gestalten‘‘ probieren sich die Schüler der 11. Klasse an unterschiedlichen Schreib- und Darstellungsformen aus. Neben Übungen der Tagebuchgestaltung und Romananlagen sowie dem Schreiben von Kurzgeschichten entstand_x000d_ die Idee, eine Lesung mit Texten von Wolfgang Borchert zu initiieren. Mit großem Engagement ging Paulina Fabian, eine Schülerin der Gruppe, an die Umsetzung ihrer Vorstellungen. Anspruchsvolle Texte von Borchert wurden von vier Schülern gelesen, szenisch gespielt und sogar musikalisch umgesetzt."
  • Diese Welt ist unser Zuhause. Sophie Schulz Die Stadt Neustrelitz verlieh am 11. März während einer Feierstunde im hiesigen Kulturquartier den mit 500 Euro dotierten Sprachpreis an Sophie Schulz, Schülerin der 12. Jahrgangsstufe am Gymnasium Carolinum.In ihrem Beitrag setzt sich Sophie auf eindrucksvoller Art und Weise mit dem Verhältnis von Mensch und Natur auseinander.
  • Rezensionen „Klamms Krieg“ Johanna Hanisch; Lisa Krüger; Luisa Wietz Theaterbesuche bereichern den Deutschunterricht an unserer Schule in jedem Jahr aufs Neue. Neben den Aufführungen im Neustrelitzer Landestheater gibt es auch das Angebot von Klassenzimmerstücken, die den Schülern den unmittelbaren Kontakt mit dem Schauspieler und der Kunst ermöglichen. Ein solches Stück erlebte der Leistungskurs Deutsch mit dem Stück "Klamms Krieg" von Kai Hensel, in dem der Deutschunterricht einer Abiturklasse im Mittelpunkt steht.
  • Rezension „Antigone“ Marta Konrad "Im Landestheater sahen die Schülerinnen und Schüler der 11. und 12. Klassen eine Inszenierung_x000d_ der sophokleischen ""Antigone"". Marta Konrad aus dem Leistungskurs Deutsch schrieb dazu folgende Rezension. ""Glücklich, wenn von allen Gaben klaren Sinn die Götter gaben"" - ein Zitat aus Sophokles Stück ""Antigone"", was dessen Inhalt passend beschreibt."
  • Abiturarbeiten – Kommentare: "Die Literatur - wozu brauchen wir sie überhaupt?" Sophie Schulz; Monique Rosenberg "Dieser Fragestellung konnten sich Schüler zuwenden, die die länderübergreifende Aufgabe auf erhöhtem Anforderungsniveau im diesjährigen Deutschabitur lösen wollten. Sie waren aufgefordert, einen Kommentar für eine überregionale Tageszeitung zu schreibenund auf Grundlage vorliegender Materialien sowie eigener Erfahrungen und eigenem Wissens sich zu dieser Problematik zu positionieren. Dabei sollte eine passende Überschrift gefunden werden. Im Folgenden veröffentlichen wir zwei sehr_x000d_ gelungene und zum Nachdenken anregende Beiträge."
  • Nachruf Georg Drauschke Im Februar 2016 verstarb der langjährige Schulleiter und Kollege des Gymnasium Carolinum, Georg Drauschke. Über viele Jahrzehnte bereitete er in seiner Aufgabe als Mathematiklehrer zahlreiche Schülerinnen und Schüler erfolgreich auf das Abitur vor.
  • Beste Mathematiker der Region ausgezeichnet Kreisanzeiger Mecklenburgische Seenplatte, November 2015 Der Schulleiter des Gymnasium Carolinum, Henry Tesch, zeichnet die besten Rechner aus.
  • Strelitzer Korbjagd wird zum Krimi Strelitzer Zeitung, 08.12.2015 Nichts fürschwache Nerven war das U18-Oberliga-Match zwischen den Carolinum Baskets und BIG Rostock.
  • Moskauer Schüler besuchen Caroliner Strelitzius Blog, 18. Januar 2016 14 Schülerinnen und Schüler der Deutschen Schule Nr. 1212 aus Moskau weilen derzeit mit drei Lehrerinnen zu einem einwöchigen Besuch am Neustrelitzer Gymnasium Carolinum. Sie sind bei Familien von Schülern der Klassenstufen 8 bis 10 untergebracht.
  • Caroliner feilen im Chorlager am neuen Programm Strelitzius Blog, 22. Januar 2016 Das Ensemble Carolinum hat sich wie alle Jahre in dieser Woche in sein winterliches Chorlager zurückgezogen. Diesmal sind die jungen Musiker unter Leitung von Ensemblechef Reinhard Gust in Verchen am Kummerower See im Kinder- und Jugendhotel "Klosterkeller" in Klausur gegangen.
  • CaroAces reisen nach Ungarn zum Zentraleuropa-Finale Strelitzius Blog, 23. Januar 2016 Die jungen Lego-Roboteringenieure des Neustrelitzer Gymnasiums Carolinum haben sich in der First Lego League für das zentraleuropäische Finale in Ungarn qualifiziert. Den CaroAces reichte heute beim Halbifnale Deutschland Nordost in Eberswalde ein dritter Platz, um sich für die nächste und damit letzte europäische Runde zu qualifizieren.
  • Carolinum erlebt Ansturm zum Tag der offenen Tür Strelitzius Blog, 23. Januar 2016 Einige Befürchtungen hatten die Akteure des Tages der offenen Tür am Neustrelitzer Gymnasium Carolinum heute doch. Der Straßenwinterdienst hatte sich einmal mehr nicht mit Ruhm bekleckert. "Ich bin nur so zur Schule geschlittert, hoffentlich leidet unsere Veranstaltung nicht darunter", schrieb mir Gymnasium-Leiter Henry Tesch am Morgen.
  • WSV-Basketballer dribbeln zum Sieg Strelitzer Zeitung, 26.01.2016 Mit 92:28 fegten die Carolinum Baskets in der U16 die Gäste aus Rostock von der Platte. Im Match der U18 lief es dagegen nicht so rund.
  • Caroliner machen am Tiroler Skihang gute Figur Strelitzius Blog, 11. Februar 2016 Von wegen Flachlandtiroler! Mich hat obiges Foto aus dem Skilager der Elftklässler des Neustrelitzer Gymnasiums Carolinum erreicht. Und die jungen Mecklenburger haben nach Einschätzung von Schulleiter Henry Tesch, der eine Woche mitgewedelt ist, durchweg eine gute Figur am Hang abgegeben. Was das Wichtigste ist: Alle sind gesund zurückgekehrt. Am Montag beginnt für die Schülerinnen und Schüler in Mecklenburg-Vorpommern wieder der Ernst des Lebens.
  • "Super-Gau": Jannes führt WSV-Basketballer zum Sieg Strelitzer Zeitung, 23.02.2016 Die Carolinum Baskets haben die Tür zum Finaleinzug in den Play-Offs weit aufgestoßen.
  • Carolinum Baskets dribbeln locker ins Finale Strelitzer Zeitung, 01.03.2016 Auch das Rückspiel in der U16-Oberliga-Halbfinalbegegnung haben die WSV Carolinum Baskets für sich entscheiden können.
  • Sommerschüler des Carolinums ernten nachträgliches “Wow” Strelitzius Blog, 1. März 2016 Eines wissen die Teilnehmer an der 10. International Summerschool zu Beginn des kommenden Schuljahres schon mit Sicherheit: Die Latte hängt hoch. Dafür haben ihre Vorgänger gesorgt, die heute in einem begeisternden Programm angerissen haben, in welche Projekte ihre Summerschool-Tage mündeten. Die Zwölftklässler waren die Akteure in der Aula und weckten bei den Elftklässlern jede Menge Lust auf die Jubiläums-Sommerschule nach den Sommerferien.
  • Zwei Caroliner erweisen sich als echte Mathe-Meister Strelitzer Zeitung 03.03.2016 Schüler des Neustrelitzer Gymnasiums Carolinum haben sich bei der Landesmathematikolympiade in Greifswald als erfolgreiche Rechenkünstler erwiesen.
  • Großer Jubel über Final-Coup Strelitzer Zeitung, 04.03.2016 Drei trainer mt den Nerven am Ende, die Mannschaft in Extase: Die U-16-Basketballer vom WSV Carolinum haben sich im Schülervergleich "Jugend trainiert für Olympia" für's Bundesfinale qualifiziert.
  • Carolinum-Talente beeindrucken beim KuMuLi Strelitzius Blog, 9. März 2016 Zu später Stunde haben mich heute Bilder vom alljährlichen KuMuLi am Neustrelitzer Gymnasium Carolinum erreicht. Die Leistungsschau aus Kunst, Musik und Literatur ist gut gelaufen, war von Schulleiter Henry Tesch zu erfahren.
  • Sanders-Sprachpreis geht an wortgewandte Schüler aus Blankensee und Neustrelitz Strelitzius Blog, 11. März 2016 Die Stadt Neustrelitz hat heute den diesjährigen Daniel-Sanders-Sprachpreis für Schülerinnen und Schüler verliehen. Die drei mit jeweils 500 Euro dotierten Preise gingen an die Schüler der Regionalen Schule "Am Kirschgarten" Blankensee Jette Stüben und Jannik Niklas Raubach sowie an Sophie Schulz vom Gymnasium Carolinum Neustrelitz.
  • Schüler filmen beim Bildungsgipfel in Berlin Strelitzius Blog, 12. März 2016 Beim International Summit on the Teaching Profession (ISTP) in Berlin diskutierten Bildungsminister, Spitzen der Gewerkschaften und Vertreter der Lehrpraxis zwei Tage lang über die Professionalisierung des Lehrerberufs. Unter den Teilnehmern des Bildungsgipfels befanden sich auch Schülerinnen und Schüler aus Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg. Die Kultusministerkonferenz konnte zwei Schülergruppen gewinnen, die im Rahmen eines Schulprojektes eine Videodokumentation über den Bildungsgipfel erstellten. Eine Schülergruppe mit Martin Herrmann, Hjördis Lingnau, Ralf Reise, Leon Sarodnik, Maximilian Seumel, Paul Schwarz und Maximilian Hirsch reiste aus Neustrelitz vom Gymnasium Carolinum nach Berlin an,
  • Sensationell: Baskets putzen Bundesliga-Anwärter weg Strelitzius Blog, 13. März 2016 "Während Volleyballer und Fußballer gelinde gesagt schwächeln, legen die Carolinum Baskets_x000d_ des WSV Ehre für Neustrelitz ein. Nachdem sie vor wenigen Tagen die Tickets zum Bundesfinale von ""Jugend trainiert für Olympia"" gelöst haben (Strelitzius berichtete), ist ihnen heute in Rostock schier Unglaubliches gelungen."
  • Immergut macht Schule Nordkurier/Strelitzer Zeitung, 19./20.03.2016 Das ist ja eine echt coole Sache: ein Unterrichtsfach, das sich mit der Festival-Organisation beschäftigt. Gibt es nicht? Doch! Die Neustrelitzer machen vor, wie diese Idee Wirklichkeit werden kann.
  • Robotik-Team des Carolinums schlägt sich auch in Ungarn überragend Strelitzius Blog, 21. März 2016 Die CaroAces, das Robotik-Team am Gymnasium Carolinum, hat beim Zentraleuopäischen Finale der First Lego League am Wochenende im ungarischen Debrecen mit vorderen Platzierungen gegen 25 Mannschaften aus sieben Ländern die Qualifikation für die Open European Championships im Mai auf Teneriffa gemeistert. Dort treffen die besten 50 von ehemals 26000 Teams weltweit aufeinander. Außerdem bringt die Truppe den Lego Creativity Award aus Ungarn mit nach Hause.
  • Zwölfer lassen es am letzten Caro-Schultag richtig krachen Strelitzius Blog, 15. April 2016 Im Neustrelitzer Gymnasium Carolinum steht zwar (noch) kein Pferd auf dem Flur, aber dafür ein Autowrack auf dem Schulhof. Das habenZwölftklässler so gut wie heimlich, still und leise dorthin transportiert und damit für einen neuen Höhepunkt des traditionellen Tohuwabohus am letzten Schultag vor den Abi-Prüfungen gesorgt. Ursprünglich sollte der Hingucker noch öfentlichkeitswirksamer zwischen Carolinum und Strelitzhalle platziert werden, aber das konnte eben noch abgebogen werden, wie Strelitzius aus zuverlässiger Quelle erfuhr. Die Freifläche zählt nicht zum Schulgelände.
  • Jugendtheater fiebert Premiere des Stücks „Wann hauen Die endlich ab“ entgegen Welches Theater bringt heute noch 30 Leute aus drei Ländern auf und hinter die Bühne? Das "KulTTour" Jugendtheater Neustrelitz, gegründet 2013 durch Paulina Fabian und Maximilian Hirsch, schafft das. Aufgrund von Umstrukturierungen kam es zu einer Zusammenlegung mit der Theatergruppe "Durchgespielt" unter Leitung von Martina Herre mit "KulTTour".
  • Ganz schön spacig: Am Carolinum werden jetzt auch Satelliten gebaut Strelitzius Blog, 17. April 2016 Das Carolinum holt sich jetzt auch den Weltraum unters Dach. Ein Projektteam aus rund einem Dutzend Schülern der Klassenstufen 8 bis 12 hat die einmalige Chance, das Ergebnis monatelanger Arbeit auf der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA) Anfang Juni in Berlin mit einer eigenen Show präsentieren zu dürfen.
  • Caroliner schwitzen über Abi-Prüfungsaufgaben Strelitzius Blog, 21. April 2016 Am Neustrelitzer Gymnasium Carolinum haben heute Morgen die Abiturpüfungen begonnen. Als erstes Fach steht Deutsch auf dem Programm der jungen Leute. Der eine oder andere Jugendliche geriet in der Aula des ehrwürdigen Hauses am Glambecker See ganz schön ins Schwitzen.
  • Jetzt erobern die Carolinum Baskets auch noch die hohen Körbe in Berlin Strelitzer Zeitung, 26.04.2016 Die Basketballer vom Neustrelitzer Gymnasium Carolinum haben sich für das Bundesfinale des Wettbewerbes "Jugend trainiert für Olympia" qualifiziert.
  • Drachenboot-Teams hauen in die Paddel Strelitzer Zeitung, 10.05.2016 Qroß Quassow. Zum bereits 11. Male trafen sich am Wochenende zahlreiche Sportler zum Drachenbootrennen auf den Havelbergen.
  • Ein Tag lang im Training für die Demokratie Strelitzer Zeitung, 11.05.2016 Was tun, wenn der Gesprächspartner politisch weit rechts steht? Ruhig bliben und diskutieren! Das sollten die Schüler des Carolinums in Neustrelitz in einem Seminar lernen. Und das kam bei den jungen Leuten gut an.
  • Caroliner laufen wieder für UNICEF um den Glami Strelitzius Blog, 12. Mai 2016 Die Caroliner laufen morgen zum zweiten Mal für das Kinderhilfswerk UNICEF um den Glambecker See. Im Mittelpunkt der Spendenaktion in diesem jahr steht, Familien und Kinder in ärmeren Ländern zu sauberem Trinkwasser zu verhelfen. Als Schirmherrin der Neustrelitzer Aktion hat sich erneut Kugelstoß-Olympiasiegerin Astrid Kumbernuss zur Verfügung gestellt.
  • Wissenschaftler zertifizieren Neustrelitzer Gymnasiasten für Satellitenmodell Strelitzius Blog, 3. Juni 2016 Die Satelliten-Modellbauer des Carolinums, die ihr Gymnasium und damit die ganze Region auf der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung in Berlin vertreten haben (Strelitzius berichtete), haben es nun auch per Zertifikat bestätigt bekommen. Ihre einjährige Arbeit wurde "zur vollsten Zufriedenheit erledigt", heißt es in der Urkunde, die jedem der rund ein Dutzend Mitglieder des Teams aus Schülern der Klassenstufen 8 bis 12 ausgehändigt wurde.
  • Caroliner reißen in Leussower Kirche Besucher von den Bänken Strelitzius Blog, 4. Juni 2016 Den einen steht noch eine große Freude bevor, die den anderen bereits zuteil geworden ist. Mit stehenden Ovationen ist das Ensemble Carolinum aus Neustrelitz am Freitagabend bei seinem inzwischen 19. Kirchenkonzert in Leussow von rund 250 Besuchern gefeiert worden. Morgen um 18 Uhr treten die mehr als 100 jungen Sängerinnen, Sänger und Instrumentalisten im Useriner Gotteshaus auf.
  • Neustrelitzer Schüler reisen zur Woche der Umwelt am Schloss Bellevue Strelitzius Blog, 7. Juni 2016 Mit starker Neustrelitzer Präsenz ist heute Vormittag im Park des Schlosses Bellevue in Berlin die Woche der Umwelt durch Bundespräsident Joachim Gauck eröffnet worden. Unter den 200 ausgewählten Ausstellern aus Wirtschaft und Wissenschaft, Politik und Gesellschaft befand sich nicht nur ein Team des Landeszentrums für erneuerbare Energien M-V (Leea) aus der Residenzstadt. Und so hatten sich auch rund 25 Achtklässler des Neustrelitzer Gymnasiums Carolinum und junge Leute der Stadtwerke auf die Busreise in die Hauptstadt gemacht. Die Einladung war ein Privileg, das offenbar kaum anderen Jugendlichen zuteil wurde.
  • Unser Basketballer-trio ist bereit für die Bundesliga Strelitzer Zeitung, 14.06.2016 Die Nachwuchsspieler vom WSV Neustrelitz wollen sich mit dem EBC Rostock für die Jugend-Bundesliga qualifizieren.
  • CaroAces bauen jetzt im Hohen Norden mal eine Rakete Strelitzius Blog, 29. Juni 2016 Felix Rindt und Leon Sarodnik haben sich heute auf die spannende Reise in den Hohen Norden begeben. Die beiden Elftklässler des Carolinums gehören zu den Besten ihres Jahrgangs und sind deshalb für das Space Camp auf der norwegischen Lofoteninsel Andøja jenseits des Polarkreises ausgewählt worden. Hier treffen sich alljährlich rund 30 Schüler aus aller Welt, die vor allem in den Naturwissenschaften Asse sind. Nach Vorlesungen und Seminaren zu Raketentechnik, Flugbahnen und Atmosphärenphysik wird im internationalen Team der Bau einer Rakete zur Erkundung der Erdatmosphäre bis hin zum Start geplant.
  • Rote Nägel, freches Grinsen: Was plant sie nun? Strelitzer Zeitung, 29.06.2016 Junge Leute aus Neustrelitz und Umgebung gehen der frage nach, ob alle Menschen gleich sein können. Welche Antworten sie darauf haben, das zeigt sich ab 2. Juli in einem Theaterstück.