2004 Sommer

Carolinum
Historisch-literarische Zeitschrift

Die komplette Ausgabe zum Download
(8.45 MB)

68. Jahrgang Nr. 132

Inhaltsverzeichnis
  • Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung
  • Programm zum Treffen der Altschülerschaft vom 3. bis 4. September 2004
  • Neustrelitz und die Theorie der frühneuzeitlichen Stadt Silvio Jacobs Mit der Veröffentlichung des so genannten Fundationsbriefes am 20. Mai 1733 wird im Allgemeinen die Gründung der Stadt Neustrelitz datiert. Der Brief sollte die Bewohner des Umlandes und benachbarter Territorien dazu zu veranlassen, sich an jenem Ort anzusiedeln, der 1733 von seinem äußeren Erscheinungsbild noch alles andere als eine Stadt war. Es handelte sich wohl eher um eine kleine Siedlung in der Nähe eines gerodeten Berges, mit Wirtshaus, Schmiede, Bäckerei und einigen Wohngebäuden.
  • Erinnerungen an Ulrich Wellhausen Carl-Friedrich Vahrenkamp Für zwei Jahrzehnte hat der ehemalige Oberzeichenlehrer Ulrich Wellhausen am Gymnasium Carolinum Neustrelitz den Kunstunterricht dieser Schule geprägt. Hier werden nun Kostproben aus seiner weithin unbekannten Sammlung "Sprüche und Gedichte von Ulrich Wellhausen" gezeigt, die belegen, dass er nicht nur hervorragend mit Pinsel und Zeichenstift umgehen konnte. Auf der folgenden schwungvollen Zeichnung des Einbandes erkennt man neben Sonne, Mond, Wind auch zwei Segelboote.
  • Engelbert Humperdincks letzte Tage in Neustrelitz - Zum 150. Geburtstag des Komponisten Gerhard Schley Als der am 1. September 1854 in Siegburg geborene Engelbert Humperdinck 1861 seine ersten Kompositionen zu Papier brachte, ahnte noch niemand, dass dieser Komponist einmal weltberühmt werden sollte. "Bahnwärters Abendlied" für Sopran und Alt mit Klavier war ein bescheidener Anfang. Der noch unbekannte Humperdinck komponierte fleißig weiter. Es folgten ein Muttergottes-Lied, Klaviersonaten, Streichquartette, Ouvertüren, Festmärsche, Balladen und zahlreiche Volkslieder nach vorhandenen Textvorlagen.
  • Gedichte in Gedanken Elisabeth Hofmann "Über das Wirken 50 lyrischer Werke", die Herr Jost Reinhold im vergangenen Jahr für einen Gedichtwettbewerb zum auswendig Lernen und inwendig Bereichern zusammengestellt hat, berichtete ich im letzten Caroliner- Heft. An dieser Stelle folgt nun ein Text, der, ebenfalls im zurückliegenden Herbst entstanden, eines von diesen 50 Gedichten auf den Wegen und Umwegen seines inwendigen Wirkens begleitet.
  • Aus unserer Schulchronik
  • Tage Ethischer Orientierung auch am Carolinum ein wichtiger Bestandteil des Schulalltags Roswitha Schulze Als ich vor einigen Wochen in unserer Tageszeitung den Artikel "Viele Sorgen um die jungen Autofahrer Jeder vierte Verkehrstote aus Mecklenburg-Vorpommern ist zwischen 18 und 25 Jahre alt" las, musste ich sofort an TEO (Tage Ethischer Orientierung) denken. Mir wurde wieder aufs Neue bewusst, wie wichtig diese Tage sind und deshalb finde ich es gut, dass Lehrer und Schüler unserer Schule für dieses Projekt Interesse zeigen und durch Teilnahme sowie Engagement dieses innovative Modell schulkooperativen Zusammenwirkens von Kirche, Schule und Ministerium für Bildung, Kultur und Wissenschaft in Mecklenburg-Vorpommern unterstützen.
  • "Tage der Ethik" kommen an Strelitzer Zeitung, 15. Januar 2004 Fragen über Wert des Lebens am Carolinum - Zuhören, verstanden werden, sich Zeit nehmen das sind besonders die Dinge, dieJugendliche von Erwachsenen erwarten. In einer Gesellschaft der mangelnden Geborgenheit und Orientierungslosigkeit versucht "TEO" genau hier anzusetzen. Die sogenarmten "Tage Ethischer Orientierung" sind ein innovatives Modell.
  • Wenn jemand eine Reise tut, dann kann er was erzählen. Judith Wehling Lugano in der Schweiz und Mondovi in Italien waren die Stationen der Konzertreise des Chores und der Instrumentalgruppe des Gymnasiums Carolinum vom 28. März bis zum 6. April 2004. Zwei Anlässe führten die Schüler in die südlichen Gefilde - zum einen die Einladung des Vorsitzenden des Schulvereins "Carolinum", Herrn Jost Reinhold, und zum anderen das Vertiefen der Kontakte zu einer italienischen Schule, deren Ausbildung auch mit dem Abitur abschließt. Höhepunkte dieser Reise waren das Konzert in der American School in Schwitzerland (TASIS) und der Auftritt im Theatersaal in Mondovi, die begeistert aufgenommen wurden.
  • Caroliner bewegen Gemüter Mecklenburg-Strelitz Blitz, 1. Februar 2004 Verbunden mit einem Gedenktag ist die Erinnerung. Erinnerung, die dann wieder Gefühle hervorruft. Und das haben die Schüler des Gymnasiums Carolinum vor zahlreichen Vertretern aus Politik und Wirtschaft sowie ehemaligen Häftlingen des Konzentrationslagers Ravensbrück arn Dienstagabend in der Landesvertretung Brandenburgs und Mecklenburg-Vorpommerns erreicht. Anlass war der 27. ]anuar, seit 1996 in Deutschland der Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus.
  • Vermischtes
  • Im Teehaus den Widerstand vorbereitet Strelitzer Zeitung, 10. Dezember 2003 Verein will in Klein-Trebbow mit einer Gedenktafel an zwei Verschwörer des 20. Juli 1944 erinnern
  • Neue Konzepte für Tourismus geschaffen Strelitzer Zeitung, 26. April 2004 Jahreshauptversammlung des Schlossvereins Hohenzieritz - Schmiede bekommt Ausstellung zu Herzog Carl II.
  • Buchvorstellungen