1986/1987 Winter

Carolinum
Historisch-literarische Zeitschrift

Die komplette Ausgabe zum Download
(19.93 MB)

50 Jahrgang Nr. 96

Inhaltsverzeichnis
  • Theodor Müllers Jugendleben in Mecklenburg und Jena, Zweiter Abschnitt: Der Jenenser Student April 1810 - Dez. 1812 Karl Robert Probst Daß Theodor sich dem Studium der Theologie widme, war von jeher der innigste Nunsch seines braven Vaters gewesen, in dessen Charakter aufrichtige und streng an den protestantischen Kirchenglauben sich anschließende Frömmigkeit einen hervorstechenden Zug bildete, und auf diesen Wunsch war der Sohn um so bereitwilliger eingegangen, da sich in ihm ein tiefes religiöses Gefühl mit dem sehr früh schon erwachten Bedürfniß verband, über Alles, was in ihm lebte , für sich nachzusinnen , es zu möglichst klarem Bewußtsein zu erheben und wissenschaftlich zu durchdringen.
  • Grundrisse von Städten der mecklenburgischen Herrschaft Werle - Eine vergleichende Studie Hans-Joachim Deppe Über die Entstehung und das Frühstadium der mecklenburgischen Städte liegen nur lückenhafte Überlieferungen vor, so daß die Stadtbildung mit zu den dunkelsten Kapiteln der Landesgeschichte gehört. Dies kann nicht verwundern, da der größte Teil der Urkunden und Ratsarchive in den vergangenen Jahrhunderten bei den oft auftretenden Feuersbrünsten vernichtet worden ist. Durch einen glücklichen Umstand sind im Niedersächsischen Hauptstaatsarchiv Hannover eine Reihe handgezeichneter Flurkarten von Mecklenburg aus den Jahren 1726/27 erhalten geblieben.
  • Fritz Reuter und Klaus Groth Hans-Joachim Ballschmieter Aus Anlaß der 175. Wiederkehr des Geburtstages von Fritz Reuter, unserem Heimatdichter, der am 7. 11. 1810 geboren wurde, war das Jahr 1985 zum Reuterjahr erklärt worden. Neben einer Reihe öffentlicher Veranstaltungen fand am 14. 10. 1985 im Hause der Landesvertretung Schleswig-Holstein in Bonn eine Feierstunde statt, bei welcher die Fritz-Reuter-Gedenkbriefmarke der Öffentlichkeit übergeben wurde und in welcher auch eine Reihe von Vorträgen zu Gehör kamen. So hat unser Caroliner Dr. phiI. Hans-Joachim Ballschmieter einen Vortrag gehalten mit dem Titel "Fritz Reuter und Klaus Groth" den wir nachstehend wiedergeben.
  • Ein Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) aus Mecklenburg - Der ungewöhnliche Lebensweg von Hans Joachim Langmann Hermann Brandt Daß auch aus dem Agrarland Mecklenburg wichtige Impulse für die Entfaltung der modernen Industrie kamen, ist allgemein bekannt. Von den frühen Beispielen des Arztes und Maschinenbauers Dr. Ernst Alban (geb. 7. 2. 1791 zu Neubrandenburg), des Automobilpioniers Siegfried Marcus (geb. 18. 9. 1831 in Malehin), des Schöpfers des modernen Talsperrenbaus Otto Intze (geb. 17. 5. 1843 in Laage) und des Echoloterfinders Alexander Behm (geb. 11. 11. 1880 zu Sternberg) führte die Entwicklung weiter zu den Hochleistungen des mecklenburgischen Flugzeugbaus von der zweiten Hälfte des zweiten Jahrzehnts bis zur ersten Hälfte der fünften Dekade unseres Jahrhunderts (Fokker in Schwerin bis Heinkel in Rostock).
  • Ingeborg Voss Sibylle Badstübner Im Sommer dieses Jahres fand im Heimatmuseum der Stadt Neustrelitz, welches sich in dem bis zu ihrem Tode von Frau Annalise Wagner bewohnten Hause in der Gutenbergstraße befindet, eine Ausstellung von Graphiken und Aquarellen von Frau Ingeborg Voss statt. Frau Voss war Schülerin unseres früheren Zeichenlehrers Walter Gotsmann am Carolinum und verlebte ihre Jugend in Neustrelitz.
  • Buchbesprechung Das Infanterie-Regiment 48 - Weg und Schicksal eines Truppenteils in den Jahren 1934-1945, Teil II. "Der Feldzug im Westen bis zum Aufmarsch an der ostpreußischen Grenze (Juni 1941).