Traditionelle DLR - Besuche der Klassen 7 und 10

thumb image

Auch in diesem Schuljahr dürfen die Schüler der 7. und 10. Klassen einen der beiden Standorte des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Neustrelitz, der sich vor allem der satellitengestützten Erdbeobachtung und Navigation widmet, besuchen. Dabei fahren die 10. Klassen für einen ganzen Schultag an den Außenstandort im Kalkhorstweg.

Bereits die großen Empfangsantennen sind von weitem zu sehen und vor Ort wird dann im school_Lab an einer Auswahl von 9  verschiedenen Stationen in Kleingruppen für  jeweils ca. 85 Minuten gearbeitet, bevor zwei Mal getauscht wird. So konnte die 10/4  am 12.12.2019 zum Beispiel Wasser-Raketen abschießen, sich im Gelände mit GPS orientieren, die Kommunikation mit Hilfe von Lichtwellen erforschen und die Rohdaten der Satelliten auswerten.

Auch die siebten Klassen besuchten das DLR_school_Lab in Neustrelitz, wie zuletzt die Klasse 7/1, die am Standort in der Augustastraße am 12. Dezember die ersten 6 Unterrichtsstunden an verschiedenen Stationen viele Experimente durchführten. Das Hauptaugenmerk lag auf spannenden Versuchen zur Fernerkundung der Erde und den dazu benötigten physikalischen Grundlagen. Wie funktioniert eine Infrarotkamera? Wie baue ich mein eigenes Fernrohr? Das und vieles mehr in Sachen Optik und der Aufgaben von Satelliten konnten sich die Schüler der siebten Klassen genauer ansehen und selbst erleben.