Studienfahrt Lübeck 19.06.-13.06.2022
Auf den Spuren der Nobelpreisträger

thumb image

Das Holstentor, Thomas Mann, Günter Grass, Willy Brandt, das Buddenbrookhaus und natürlich das Niederegger Marzipan. Wo das zu finden ist oder war? Ganz einfach, in der Hansestadt Lübeck.

Am Sonntag begann unsere Studienfahrt von Neustrelitz mit dem Zug über Güstrow, Bützow und Bad Kleinen nach Lübeck. Mit etwas Verspätung und ziemlich erledigt kamen wir aber schließlich in unserer Jugendherberge ,,Vor dem Burgtor‘‘ an, haben die Zimmer bezogen, zu Abend gegessen und anschließend die Stadt noch ein wenig erkundet.

Der Montag begann mit einer Stadtführung ,,Auf den Spuren der Nobelpreisträger Thomas Mann, Günter Grass und Willy Brandt‘‘. Bevor wir am Nachmittag eine Führung im Günter-Grass-Haus hatten, konnten wir in unserer Mittagspause in Lübecks Altstadt unsere Portemonnaies erleichtern. Ausklingen ließen wir den Tag mit einem Kinobesuch.

Begleitet vom Sonnenschein fuhren wir am Dienstag auf der Trave mit der Fähre von Lübeck nach Travemünde und verbrachten dort unseren Maritimen Tag, natürlich durfte die Besichtigung der Passat nicht fehlen – eine Viermast-Stahlbark, die heute in Travemünde im Hafen liegt und als Museum dient.

Zurück ging es dann sehr sportlich mit dem Bus, da der Fahrer es scheinbar eiliger hatte als wir.

Rund 90 Gänge und Höfe gibt es heute noch in Lübecks Altstadt. Sie sind Überreste aus dem mittelalterlichen Städtebau. Leider konnten wir bei unserer Führung am Mittwochvormittag nicht alle davon passieren. Am Nachmittag konnten wir unsere Freizeit wieder individuell gestalten, bis wir im Buddenbrookhaus mit Thomas Mann, dem Literaturnobelpreisträger, und seiner Familie vertraut gemacht wurden.

Am Donnerstagmorgen hieß es dann auch schon Koffer packen, damit unsere Studienfahrt nach Lübeck auch pünktlich wieder in Neustrelitz enden konnte.

Zusammengefasst, eine sehr schöne und gut organisierte Woche, bei der man die Gelegenheit hatte, seine Klassenkameraden besser kennenzulernen und gleichzeitig viele Informationen über Lübeck und seine Persönlichkeiten erhaschen konnte.

Annalena Pohl