Projekttag „Schule-Beruf-Leben“
geht für dieses Jahr in die zweite Runde

thumb image

In drei Jahren ist es soweit! Die Zehntklässler aus diesem Jahr werden ihre Abiturzeugnisse in den Händen halten und in die Welt hinausgehen. Einige werden studieren, andere eine Ausbildung beginnen oder erst mal ein Jahr ins Ausland gehen. Doch werden sie die richtige Entscheidung treffen? Sind sie später zufrieden mit ihrem Beruf?

Um die Schüler unserer Schule gut auf ihre berufliche Zukunft vorzubereiten, veranstaltet das Carolinum jedes Jahr den Projekttag „Schule-Beruf-Leben“, welcher Schülern der zehnten Klassenstufe ermöglicht, umfangreiche Einblicke in die verschiedensten Berufsfelder zu erhalten. In diesem Schuljahr gab es über dreißig Seminare zur Auswahl, welche von „Geheimtipp Jura-Studium“, über „Hochschule Neubrandenburg“ bis hin zu „Immobilienkauffrau/-mann“ reichten.

Neu mit dabei waren auch das Seminar „Ex-Caroliner packen aus …“, in dem unter anderem sogar der Wirtschaftsattaché des Generalkonsulats der Bundesrepublik Deutschland in Jekaterinburg, Sebastian Reinhold, für Fragen offen stand, und das Seminar „Pilot/-in werden?“, in welchem Pilot und Fluglehrer Johannes Ehlert einen einzigartigen Beruf vorstellte, der sich durch Geschwindigkeitsrausch und Adrenalin pur auszeichnet. Außerdem war auch die Universität Greifswald mit dem Seminar „Physik und Umweltwissenschaften“ vertreten. So konnten die Schüler neben der Veranstaltung über Studienmöglichkeiten auch noch spannende Experimente miterleben.

Da der Projekttag für die jetzigen Zehntklässler bereits im ersten Schulhalbjahr stattfand, wird den Schülern die Möglichkeit gegeben, sich schon Anregungen für ihr Betriebspraktikum zu holen. Von einigen Schülern wurde diese Chance auch gleich ergriffen. So meldeten sich zum Beispiel zwei Mädchen zum Betriebspraktikum beim Fluglehrer Johannes Ehlert an.

Ein besonderer Dank von Schülern und Lehrern gilt den Seminarleitern für ihre Bereitschaft, diesen Tag mitzugestalten.

 

Melissa Könnecke