Logbucheintrag: Selbsterkenntnis
14.06.2021

thumb image

„Potenzialanalyse“ - Ein Projekttag zur Beruflichen Orientierung am Gymnasium Carolinum in Kooperation mit der Arbeitsagentur und der Hochschule Neubrandenburg. „Erkenne Dich selbst!“ steht nicht nur über den Toren des Apollontempels in Delphi, sondern auch über den Türen des Gymnasiums Carolinums. Wie kann ich erkennen, welche Stärken und Interessen in mir stecken? Welche Potenziale habe ich über die Schulfächer hinaus? Das Wissen um die eigenen Interessen und Stärken ist enorm wichtig für die berufliche Orientierung. Nur wenn ich wirklich begeistert bin von einer Sache und für etwas brenne, kann ich erfolgreich sein im späteren Beruf.

Stephan Drews von der Arbeitsagentur und acht Studentinnen von der Hochschule Neubrandenburg begleiteten die Schüler der Lateinklasse 7/5 bei ihrer Selbstanalyse. Vier Crews durchliefen verschiedene Übungen, Geschicklichkeitsspiele und Selbsteinschätzungen, um herauszufinden welche Stärken und Leidenschaften sie besitzen. Dokumentiert werden die Selbsterkenntnisse in einem Logbuch. Die eigene Selbstreflexion steht bei jeder Aufgabe im Zentrum. Bei der Bewältigung von unterschiedlichen Problemfragen spielen insbesondere die verschiedenen Charaktereigenschaften der Crewmitglieder eine wichtige Rolle. Ein Team funktioniert nur gut, wenn unterschiedliche Kompetenzen aufeinandertreffen und zusammenwirken. Somit besteht eine Crew aus folgenden Typen: Organizer*in, Techniker*in, Socializer*in, Spieler*in, Forscher*in und Kreative*r.

Die Schüler der Klasse 7/5 entdeckten durch die kreativen Herausforderungen spielerisch ihre Potenziale. Das Gespräch auf Augenhöhe zwischen den Studenten und den Schülern unterstützte die Crewmitglieder bei ihrer Selbstwahrnehmung. Die ersten Schritte sind getan auf dem Weg zur Selbsterkenntnis durch das Pilotprojekt „Potentialanalyse“.