Polnische Schüler zu Gast in Neustrelitz

thumb image

Vergangene Woche (12. - 15.3.2019) fand der traditionelle Austausch mit unserer Partnerschule aus Stettin statt. Bei strahlendem Sonnenschein empfingen wir SchülerInnen der zehnten Klasse unsere zwölf polnischen AustauschschülerInnen gemeinsam mit ihren zwei Lehrerinnen. Die Austauschwoche stand unter dem Motto „Gesunde Lebensweise und Ernährung“. So begann unser erster Tag sportlich mit einem ausgiebigen Rundgang durch die Schule und im Anschluss an das Mittagessen wurde unser Kreislauf von Herrn Preuß bei Drums alive wieder mächtig in Schwung gebracht.

Der zweite Tag war ganz dem Thema „Gesunde Ernährung“ gewidmet: Ziel war es für den heutigen Tag das Mittagessen zu kochen. So entschied das Los, ob wir Vorspeise, Hauptgericht oder Nachtisch vorbereiten sollten. In Collagen hielten wir unsere eigenen Vorstellungen von gesunder Ernährung fest. Im Supermarkt achteten wir dann nicht nur auf ein nachhaltiges Einkaufen, also möglichst keine unnötige Plastikverpackung, sondern wagten uns auch in neue Sphären der Köstlichkeiten vor: So wurde der Frischkäse für die Wrap-Vorspeise durch pikanten Humus ersetzt und statt fertiger Hähnchenstreifen gab es leckere Falafelbällchen. So fiel unser Einkauf am Ende sehr bunt aus: rote Beeren, grüner Salat und gelbes Curry lagen neben gelber Paprika, grüner Zucchini und roten Tomaten. Hohe Farbenvielfalt ist ein wichtiges Kriterium, wie wir später von unserer Ernährungsberaterin erfuhren. Am Ende kredenzten wir ein köstliches Drei – Gänge – Menü: Wraps als Vorspeise, Hähnchencurry und Beeren-Gries-Mascarpone Nachtisch. Nach dem Essen sollst du ruhen oder tausend Schritte tun – wir entschieden uns für Zweiteres und unternahmen mit Herrn Beesk eine ausgiebige Stadtführung durch das wunderschöne Neustrelitz. Den Tag ließen wir mit einem gemeinsamen Besuch beim KuMuLi gemütlich ausklingen.

Am Donnerstag fuhren wir nach Berlin und spazierten unter den Linden zur Mensa der Humboldt-Universität zu Berlin, wo wir unter dem Studententrubel etwas überfordert waren, aus den fünf leckeren Hauptgerichten das richtige auszuwählen. So entschieden wir uns am Ende fast alle für die „Tortellini Verdura an Tomaten-Paprika-Sauce“ und einige wenige für die „Buchweizenpfanne mit Porree, Karotten, Rosinen und Erdnusssauce“. Auch danach blieb keine Zeit für Mittagsschlaf. Wir machten uns auf zum Beachvolleyball-Spielen. Erschöpft aber glücklich fuhren wir zurück nach Neustrelitz und verbrachten den letzten Abend in Ruhe bei unseren Gastfamilien.

Wir danken Frau Krabbe, die uns die ganze Woche über begleitete und stets mit Materialen und kundiger Führung durch Berlin unterstützt hat, Herrn Beesk für die tolle Stadtführung und Herrn Pröschold für die Begleitung nach Berlin. Besonderer Dank gilt auch Frau Senft für die tolle Organisation im Vorfeld. Wir hatten eine tolle Zeit und freuen uns auf den Juni, wenn wir unsere Freunde in Stettin wiedersehen werden. Bis dahin verabschieden wir alle mit einem kräftigen „Sport frei“.

Wir danken dem DPJW (Deutsch-Polnisches Jugendwerk) für die Förderung unseres diesjährigen Schüleraustausches.