Abwechslung für die ukrainische Klasse

thumb image

Bei strahlendem Sonnenschein wanderte die ukrainische Klasse, die aus 11-17jährigen Jugendlichen besteht, mit ihrer ukrainischen Englischlehrerin Frau Belska und ihrer Klassenlehrerin am 19. September zum Wassersportverein in Neustrelitz und wurde dort sehr freundlich empfangen.

Alle erhielten eine Schwimmweste und das Abenteuer begann,denn keiner war bisher mit einem
Drachenboot gefahren. Die besondere Herausforderung bestand nicht nur darin, die deutschen Anweisungen des Sportlehrers zu verstehen, sondern auch gemeinsam im gleichen Takt zu paddeln. Ein Boot paddelte sauber geradeaus. Kein Wunder: der Steuermann war Herr Wossidlo. Das zweite Boot fuhr Schlängellinien, da fehlte die Erfahrung, aber es wurde laut gesungen und ziemlich gut. Anschließend wanderte die Klasse am Hafen entlang zum Theater, an der Kirche vorbei zum Hotel Schlossgarten, wo der beeindruckende kleine Garten besichtigt werden durfte, bis zur Schule zurück. Alle schienen recht zufrieden und hatten Spaß. Genau das war das Ziel aller Organisatoren. Ein Dank gebührt der Schulleitung, Herrn Wossidlo, dem WSV und den Begleiterinnen.