Lernen auf andere Art im Camp Babke

thumb image

Für 31 Caroliner der Klassenstufen 8 – 12 fand im September 2019 das 3. MINT-Camp in Babke statt. Auf dem Programm standen auch diesmal zahlreiche Aktivitäten, Workshops und spannende Vorträge zu unterschiedlichsten Themen der MINT-Fächer. So befassten sich die Schüler*innen beispielsweise mit dem Lösen mathematischer Problemstellungen und Spieltheorien wie auch physikalischer Aufgaben des internationalen Wettbewerbs Junger Physiker, Raketenbau und Schach.

Starbug vom CCC Berlin hielt einen interessanten Vortrag zu biometrischen Überwachungssystemen und initiierte damit eine sehr lebhafte Diskussion.

Auch sprachlich interessierte Schüler*innen kamen auf ihre Kosten beim Erstellen und der Durchführung des Spieles Jeopardy zu MINT- und landeskundlichen Themen in englischer Sprache.

Begeistert verfolgten die Teilnehmer den Erlebnisberichten von Anna und Gabriel über ihre Besuche im Space Camp in Norwegen und den USA sowie der Vorstellung der Caro Aces, präsentiert von Jonas und Laurentius.

Aber auch der Spaß und die Freizeit kamen nicht zu kurz. Bei einer Paddeltour und dem gemeinsamen Abschlussabend am Lagerfeuer gab es viele Möglichkeiten, sich noch besser kennenzulernen und Freundschaften zu knüpfen.

Hier ein Feedback von Cora und Mathilda, Schülerinnen der Klassenstufe 9, die zum ersten Mal am Camp teilnahmen:

Es ist unglaublich, wie schnell wir in dieser kurzen Zeit zu einer guten Gemeinschaft geworden sind, viele waren traurig als die Woche zu Ende ging.

Es sind sich alle einig, dass sie zum nächsten MINT-Camp wieder mitkommen wollen und wir alle können das Camp nur weiterempfehlen.

Wir alle freuen uns aufs nächste Mal und sind gespannt, was uns erwartet!

Deshalb wollen wir den beiden Organisatorinnen Frau Rindt und Frau Strauß, allen Referenten und Mitwirkenden sowie der Schulleitung und dem Schulverein ganz herzlich danken.