Erfolgreicher Jahresauftakt
für die Carolinum Dragons

thumb image

Wer glaubt, die Schüler der Carolinum Dragons würden sich im Winter nur auf die faule Haut legen und sehnsüchtig auf die Rückkehr des Sommers warten, dem sei schnell Unrecht gegeben. Denn auch im Winter arbeiten die Drachenbootler des Carolinums in der Strelitzhalle hart an ihren Leistungen und konnten jüngst sogar Erfolge beim Schüler-Indoorcup in Rostock verbuchen.

Wer die Worte „Indoor“ und „Drachenboot“ im selben Satz hört, dem stellen sich meist Fragezeichen in den Kopf. Doch was sich zunächst ziemlich unpassend anhört, ist eigentlich ziemlich simpel: Zwei Teams, bestehend aus jeweils acht Paddlern, sitzen sich in einem Boot gegenüber und paddeln in die jeweils entgegengesetzte Richtung. Dabei gewinnt dasjenige Team, welches das andere über eine bestimmte Linie „geschoben“ hat – ähnlich dem Prinzip des Tauziehens, nur umgekehrt und in einem Boot.

Zwei Teams der Sekundarstufe II und eines bestehend aus Schülern der neunten Klasse haben sich dieser Aufgabe gestellt – mit großem Erfolg. Die beiden Teams der Abiturstufe konnten nämlich den 1. und 2. Platz ihrer Altersgruppe erreichen, und dabei entschieden sie ihre Rennen sogar in einer sehr kurzen Zeit für sich, im Schnitt etwa acht Sekunden pro Rennen.

Ohne Pokal, aber definitiv mit mehr Einsatzkraft eroberte sich unser „Neuner“-Boot die Aufmerksamkeit aller Anwesenden in der Rostocker Neptunschwimmhalle. Allein ihr erstes Rennen dauerte länger als alle Rennen ihrer älteren Teamkameraden. Mit etwa drei Minuten ließen sie den Veranstaltern und ihren Kollegen die Kinnlade herunterklappen – denn so eine Zeit ist für einen Schüler-Indoorcup ein echter Hammer und zeigt gleichzeitig den Kämpfer-Geist dieser Truppe.

Doch nicht nur das Sportliche zählte an diesem Tag. Auch zwischen den Rennen hatten wir, die Carolinum Dragons, reichlich Spaß, sei es im Becken, in gesprächiger Runde auf den Zuschauerplätzen oder sogar beim Aufwärmen – solche Wettkämpfe wie dieser zeigen, wie wichtig die Moral und die Zusammenarbeit im Team ist, und diese wurden beim Indoorcup in Rostock reichlich gefördert. Aus diesem Grund sagen wir Danke an die Veranstalter und die Schule und hoffen, dass die Carolinum Dragons auch weiterhin in diesem Jahr erfolgreich sind – auf und neben dem Wasser.