CaroAces legen einen Traumstart
hin und sind eine Runde weiter

thumb image

Die CaroAces haben beim Regionalfinale am heutigen Freitag in Brandenburg einen Traumstart hingelegt. Mit 197 von 200 möglichen Punkten entschieden sie den Wettkampf der jungen Roboteringenieure in der First Lego League (FLL) für sich und qualifizierten sich für das Semifinale Nordost am 26. Januar 2019 in Eberswalde.

Wie mir meine Blogpartnerin Anna Krajewski gerade mitteilte, hatten sich die Caroliner bereits in den drei Vorrunden des Robot-Game eine solide Punktzahl erarbeitet, bevor sie dann in den beiden Finalläufen noch eine gehörige Schippe drauflegten und die Konkurrenz deklassierten. Ebenfalls einen ersten Platz belegten die Neustrelitzer Gymnasiasten mit ihrer Forschungspräsentation, zweite Plätze heimsten sie in den Teildisziplinen Teamwork und Robot-Design ein.

Zu den ersten Gratulanten gehörte Schulleiter Henry Tesch. „Es ist für mich immer irgendwie der schwierigste Moment, dieser Neustart nach einem Jahr, nach einer erfolgreichen Saison. Diese wunderbaren und engagierten jungen Leute zu sehen, wie sie sich kreativ und diszipliniert vorbereiten, da ist man so mit dem Herzen dabei“, gestand er Strelitzius. „Man bangt, es möge alles gut gehen.“ Es sei einfach grandios, einmal mehr in dieser ersten Runde so exzellent bestanden zu haben.