Gymnasium Carolinum - www.carolinum.de
Themenbild
ThemenanimationThemenanimation

Aus Spaß am Sport und aus Freude am Helfen

Das Gymnasium Carolinum bietet für Schüler der 11. Klasse den Spezialkurs Rettungsschwimmen an

Über ganz Deutschland verteilt sind die Ehrenamtlichen der Wasserwacht im Einsatz – an Flüssen, Seen, am Meer und in Schwimmbädern. Ursprünglich gegründet, um Menschen vor dem Tod durch Ertrinken zu retten, reicht ihr Aufgabengebiet heute von der qualifizierten, professionellen Lebensrettung und Ersten Hilfe über die Ausbildung von Schwimmern und Rettungsschwimmern bis zur Beseitigung von Gefahrenquellen am und im Wasser.

Schüler der 11. Klasse am Carolinum haben die Möglichkeit sich im Rahmen des Sportunterrichtes zum Rettungsschwimmer ausbilden zu lassen.

Die Ausbildung dauert ein Semester und umfasst:

Damit Schüler die physischen Anforderungen an das Rettungsschwimmen bewältigen können, bietet die Wasserwacht in Vorbereitung auf die Ausbildung bereits ab Oktober ein- bis zweimal wöchentlich Schwimmtraining an. Das Training wird in der Schwimmhalle Neubrandenburg oder in der Müritztherme in Röbel durchgeführt und dient der Verbesserung der Kondition und der Weiterentwicklung eigener schwimmtechnischer Fähigkeiten.

Der eigentliche Sportkurs beginnt nach den Winterferien und umfasst jeweils das Frühjahrssemester der 11. Klasse.
Im theoretischen Teil der Ausbildung werden die Schüler über die rechtlichen Grundlagen des Einsatzes als Rettungsschwimmer informiert. Sie erlernen Maßnahmen der 1. Hilfe, von der Wundversorgung bis zum Reanimieren bewusstloser Personen.
Gefahren in und am Wasser werden genauso besprochen, wie Möglichkeiten der Selbst- und Fremdrettung.
Der Theorieteil schließt mit einer Klausur ab.

Im Praxisteil wird die Schwimmausbildung fortgesetzt.
Hinzu kommen jetzt u.a.:

Das Ziel ist das Ablegen der theoretischen und praktischen Prüfung für das Rettungsschwimmerabzeichen in Silber.

Nach bestandener Prüfung sind die Schüler befähigt als Ausbilder an Schwimmlagern teilzunehmen. Sie dürfen die Stranddienste als Rettungsschwimmer in Neustrelitz, Wesenberg, Mirow und Feldberg absichern und bei Veranstaltungen der Wassersportler zum Einsatz kommen.

Rettungsschwimmen ist Teamarbeit und hat eine starke soziale Ausrichtung. Mit dem Rettungsschwimmen wird die Erziehung zu Verantwortungsbewusstsein, Hilfsbereitschaft, Teamfähigkeit und Kooperation in besonderer Weise angesprochen und entwickelt. Verantwortung für sich und andere durch entsprechende Handlungskompetenz übernehmen zu können, steht hier über der reinen Sportivität!



Impressionen von der Ausbildung zum Rettungsschwimmer und vom Einsatz

Ansprechpartner:

Wolfgang Wossidlo
Sportlehrer am Carolinum

Torsten Krüger
Koordinator Schularbeit
DRK Wasserwacht Mecklenburgische Seenplatte

www.wasserwacht-mst.de