Gymnasium Carolinum - www.carolinum.de
Themenbild
ThemenanimationThemenanimation

CaroAces - Die Roboteringenieure

Vorbereitung auf den Ingenieursberuf mit der FIRST Lego League

„Wir wollen mit dem Thema Roboter mehr Schüler für die Technik und die MINT-Berufe begeistern und haben festgestellt, dass Projekte mit immer neuen Herausforderungen am besten funktionieren.“
Prof. Dr.-Ing Peter Protzel, Lernforscher, TU Chemnitz

Der Nachwuchsgewinnung für Ingenieursberufe widmet sich die FIRST LEGO League, ein aus Amerika stammender Wettbewerb, in mehr als 80 Ländern, und das Gymnasium Carolinum ist seit dem Jahre 2003 mit dabei.
Vor dem Start in einen Wettbewerb erarbeiten sich die Schüler des naturwissenschaftlichen Profils im Neigungsunterricht der Klasse 7 zunächst Grundkenntnisse im Konstruieren und Programmieren von Robotern des Systems Lego-Mindstorms.



Diese Ausbildung wird in der 8. Klasse fortgesetzt, bevor es heißt:
„Wir suchen die Besten!“ Mit diesen Worten werben die CaroAces, das Wettkampfteam der Caroliner Roboteringenieure, einmal jährlich neue Mitstreiter. Immer im März beginnt die neue Mannschaft mit ihrer Ausbildung. Einmal wöchentlich, vor den Wettkämpfen auch öfter, treffen sich die Schüler in ihren eigens für Lego Mindstorms eingerichteten Räumen des Gymnasiums.
Trainiert werden die CaroAces von Schülern der Klassenstufe 10-12.
Im Wettbewerb der FIRST Legoleague forschen die Caroliner innerhalb eines Teams jahrgangsübergreifend und fachübergreifend zu einem vorgegebenen, jährlich wechselnden Thema, planen, bauen, programmieren und testen vollautomatische, autonome Roboter, um eine Mission zu meistern.



Dabei erfahren die Schüler alle Stufen einer echten Produktentwicklung. Das beinhaltet den Start mit einem Problem, verbunden mit ungenügend Ressourcen und ungenügend Zeit. Die Teams müssen sich außerdem mit der Konkurrenz ihrer Mitbewerber auseinandersetzen. Der Wettbewerb der FIRST Legoleague ist also in jeder Hinsicht der Mikrokosmos einer realen Firma.
     


Der Wettkampf verlangt von den Jugendlichen auch, wie richtige Ingenieure nachzuweisen, dass sie zu dem vorgegebenen Thema wissenschaftlich geforscht haben. Die Ergebnisse ihrer Untersuchungen müssen sie möglichst originell vor Publikum präsentieren und sich anschließend in einem Kolloquium den Fragen der Juroren stellen, - in den höheren Wettbewerbsklassen auch in englischer Sprache.
      


Außerdem verteidigen die Schüler ihren Konstruktionsansatz mit dem dazu geschriebenen Steuerprogramm und diskutieren mit den Prüfern die Leistungsfähigkeit des Roboters und seine Einsatzgrenzen.



Weil Forschung nur dann erfolgreich ist, wenn es den Beteiligten gelingt, aus einem losen Verband zu einem echten Team zu wachsen und als Team stärker zu sein, als die Summe aller Einzelleistungen, wird in einer vierten Wettkampfkategorie bewertet, wie die Jugendlichen als Gemeinschaft agieren.
    


Auf den Wettbewerben haben sich die CaroAces mit Teams aus der ganzen Welt angefreundet. Darauf sind sie besonders stolz.
 

 

Die besten Ergebnisse der CaroAces in den Wettbewerben der FIRST Lego-League:

Mission Trash Trek 2015/2016

Regionalfinale Brandenburg
FLL-Champion
1. Platz Robotgame
2. Platz Robotdesign
1. Platz Forschungspräsentation

Semifinal North East Eberswalde
3. Platz Gesamtwertung
1. Platz Robotdesign
2. Platz Forschungspräsentation

Finale Central Europe Debrecen/Ungarn
Lego Creativity Award
5. Platz Gesamtwertung

Open European Championship Santa Cruz de Tenerif/Spanien
13. Platz Robotgame (90 Teams)




Mission World Class - Das Klassenzimmer der Zukunft 2014/2015

Regionalfinale Brandenburg
FLL-Champion
1. Platz Robotgame
1. Platz Robotdesign
2. Platz Forschungspräsentation
3. Platz Teamwork

Semifinal North East Schkopau
FLL Champion
1. Platz Robotdesign
2. Platz Forschungspräsentation

Finale Central Europe München
1. Platz Robotdesign
3. Platz Gesamtwertung

Open Africa Championship Johannesburg
2nd Place Robot Programming Award




Mission Nature’s Fury 2013/2014

Regionalfinale Leipzig
2. Platz Gesamtwertung
1. Platz Robotdesign
2. Platz Robotgame
2. Platz Teamwork
3. Platz Forschungspräsentation




Mission Senior Solutions 2012/2013

Regionalfinale Brandenburg
3. Platz Gesamtwertung
3. Platz Robotdesign




Mission Food Factor 2011/2012

Regionalfinale Leipzig

FLL-Champion
1. Platz Robotgame
1. Platz Forschungspräsentation

Semifinal Germany North East Brandenburg
3. Platz Gesamtwertung

Final Central Europe Cottbus

4. Platz Teamwork




Mission Body Forward 2010/2011

Regionalfinale Berlin
2. Platz Teamwork
2. Platz Robodesign
2. Platz Gesamtwertung




Mission Smart Move 2009/2010

Regionalfinale Berlin
FLL-Champion

Qualifikationsfinale Deutschland-Ost Brandenburg
2. Platz Gesamtwertung

Zentraleuropäisches Finale Paderborn
2. Platz Teamwork
5. Platz Gesamtwertung

Open European Championship Istanbul
Creative Presentation Award
Nominierung für den Best Project Award und für den Research Award




Mission Climate Connections 2008/2009

Regionalfinale Berlin

FLL-Champion

Qualifikationsfinale Deutschland-Ost Brandenburg
FLL-Champion

Zentraleuropäisches Finale Zürich
2. Platz Forschungspräsentation
6. Platz Gesamtwertung

Open European Championship Kopenhagen
Coach/Mentor Award
Nominierung für den Creative Presentation Award




Mission Power Puzzle 2007/2008

Regionalfinale Berlin

FLL-Champion

Zentraleuropäisches Finale Triberg
3. Platz (Halbfinale) Robotgame (400 Punkte)




Mission Nano Quest 2006/2007

Regionalfinale Trittau

FLL-Champion
1. Platz Forschungspräsentation
1. Platz Teamwork
1. Platz Beste Ausdauer

Bundesfinale Magdeburg
Lego Creativity Award 2. Platz Forschungspräsentation
2. Platz Teamwork
6. Platz in der Gesamtwertung




Mission Ocean Odyssee 2005/2006

Regionalfinale Trittau

FLL-Champion
1. Platz Robotgame

Bundesfinale Leipzig
Bundessieger Teamwork
2. Platz Forschungspräsentation





Mission No Limits 2004/2005


Regionalfinale Hamburg

1. Platz Robotdesign